Hilfe
Hilfe

LASSEN SIE UNS IHNEN HELFEN

Los geht's

Englisch, Französisch oder Spanisch :)


BEDIENEN SIE SICH

Unser Info-Schalter

Unser Hilfeportal steckt voller nützlicher Informationen von FAQs bis hilfreichen Artikeln.


Wir helfen gerne! Bleiben Sie gesund und nachhaltig!

Shopping from: Sweden
WÄHRUNG
Euro
  • £ British Pound
  • $ US Dollars
  • Euro
  • $ Canadian Dollar
  • kr Danish krone
  • kr Swedish Krone
  • $ Australian Dollar
  • $ Hong Kong Dollar
  • ¥ Japanese Yen
  • $ New Zealand Dollar
  • $ Singapore Dollar
  • $ Argentine Peso
  • R$ Brazilian Real
  • kr Norwegian Krone
  • SR Saudi Riyal
  • د.إ UAE Dirham
  • Fr Swiss Franc
LIEFERUNG NACH
Sweden
  • Afghanistan
  • Åland Islands
  • Albania
  • Algeria
  • American Samoa
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antarctica
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivia (Plurinational State of)
  • Bonaire, Sint Eustatius and Saba
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Bouvet Island
  • Brazil
  • British Indian Ocean Territory
  • United States Minor Outlying Islands
  • Virgin Islands (British)
  • Virgin Islands (U.S.)
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cabo Verde
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • China
  • Christmas Island
  • Cocos (Keeling) Islands
  • Colombia
  • Comoros
  • Congo
  • Congo (Democratic Republic of the)
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Croatia
  • Cuba
  • Curaçao
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • Falkland Islands (Malvinas)
  • Faroe Islands
  • Fiji
  • Finland
  • France
  • French Guiana
  • French Polynesia
  • French Southern Territories
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guadeloupe
  • Guam
  • Guatemala
  • Guernsey
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Heard Island and McDonald Islands
  • Holy See
  • Honduras
  • Hong Kong
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Côte d'Ivoire
  • Iran (Islamic Republic of)
  • Iraq
  • Ireland
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jersey
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macao
  • Macedonia (the former Yugoslav Republic of)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Martinique
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Micronesia (Federated States of)
  • Moldova (Republic of)
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • New Caledonia
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norfolk Island
  • Korea (Democratic People's Republic of)
  • Northern Mariana Islands
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestine, State of
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippines
  • Pitcairn
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Republic of Kosovo
  • Réunion
  • Romania
  • Russian Federation
  • Rwanda
  • Saint Barthélemy
  • Saint Helena, Ascension and Tristan da Cunha
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Martin (French part)
  • Saint Pierre and Miquelon
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Sint Maarten (Dutch part)
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Georgia and the South Sandwich Islands
  • Korea (Republic of)
  • South Sudan
  • Spanien
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Svalbard and Jan Mayen
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Taiwan
  • Tajikistan
  • Tanzania, United Republic of
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland
  • United States of America
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Venezuela (Bolivarian Republic of)
  • Viet Nam
  • Wallis and Futuna
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
LANGUAGE
English
  • English
  • Deutsche
  • Español
  • Français
  • Italiano

May we suggest…

Your bag

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Summe vor Rabatt: $0.00 USD
Insgesamt $0.00 USD

5737 reviews
100% secure checkout
B-Corp certified
The Toilet Paper Factory

Die Toilettenpapier-Fabrik

Herstellung
kg CO2
Versand
kg CO2
Klimakompensiert
kg CO2
Insgesamt
0kg CO2

Wussten Sie, dass jeder einzelne von uns 127 Rollen Toilettenpapier pro Jahr verbraucht? Und das, obwohl nur 30% der Weltbevölkerung überhaupt regelmäßig Toilettenpapier benutzen? Das ist aber immerhin ein Markt im Wert von 30 Milliarden Euro pro Jahr. 

Das ließ uns aufhorchen.

Wir dachten, dass sicherlich alle bereits ihr Bestes gaben, bewusst mit den Umweltauswirkungen dieser riesigen Produktkategorie umzugehen. Wir hatten schließlich all die niedlichen Werbespots mit goldigen Schäfchen gesehen, die auf samtweichem Toilettenpapier herumsprangen.

Aber.

Geld regiert die Welt und es stellte sich heraus, dass die Toilettenpapier-Industrie eine der schlimmsten ist. Für die Umwelt, aber auch für unser aller Gesundheit.



Fangen wir mit dem Umweltaspekt an.

Eine Studie im Magazin Ethical Consumer fand heraus, dass große Marken inzwischen weniger recyceltes Papier verwenden als noch im Jahr 2011, während nur 5 der 9 größten Supermarktketten im UK recyceltes Toilettenpapier von ihren jeweiligen Eigenmarken anboten.

Die Verwendung von neuem Papier im großen Stil trägt stark zur unnötigen und übertriebenen Abholzung der Wälder bei. Die Studie hob dabei besonders Kimberly-Clark hervor, einen der schlimmsten James-Bond-Bösewichte. Die Proportion von recyceltem Zellstoffpapier der Firma hatte sich über die Jahre immer weiter reduziert. 2011 bestand etwas weniger als 30% noch aus recycelten Fasern, aber 2017 war dieser Prozentsatz auf 23,5% und 2019 sogar unter 20% gefallen.

Die meisten Rollen tragen die Markierung "FSC Mix". Wir alle kennen das Logo. FSC-Mix-Markierungen bedeuten, dass das Papier aus einer Mischung aus FSC-zertifiziertem Holz and Holz aus “kontrolliertem Anbau” stammt. Diese sind jedoch keine vollends von der FSC zertifizierten Wälder, sondern Wälder, die lediglich mit der Bewertung "niedriges Risiko" eingestuft werden, was auch immer das bedeuten mag. Und "kontrollierter Anbau" ist, so wie man vermutlich bereits vermutet, ein recht wager Begriff, der nicht genauer erläutert wird.

Wie wird reguläres Zellstoffpapier hergestellt?

Um Papier herzustellen, werden Primärwälder abgeholzt, Wasser verschwendet, um den Zellstoff zu reinigen und große Mengen Energie für Produktion und Transport benötigt. Außerdem kommen eine Menge Chemikalien im Fertigungsprozess zum Einsatz, sodass das Toilettenpapier eine sehr negative Umwelteinwirkung hat. Chlor bleicht den Zellstoff weiß und sorgt dafür, dass sich das Toilettenpapier weicher anfühlt. Das wiederum verschmutzt aber durch den Chlorgehalt die lokalen Wasserquellen.

Hier sind die Fakten, die uns dazu bewogen haben, diese Industrie zu revolutionieren:

  • 27.000 Bäume werden jeden Tag in der Toilette runtergespült (jeder Baum bedeutet Frischluft für 20 Jahre für 2 Menschen)
  • Eine einzige Rolle verbraucht 37 Gallonen Wasser (140 Liter)

Wie wir sie fanden

Unser Sourcing-Team reiste mit einem Hochgeschwindigkeitszug von Hongkong zum chinesischen Festland, um dort nach einer möglichen Bambuspapierfabrik zu suchen. Denn oft hat China zu Unrecht einen schlechten Ruf, was Produktionsstätten und Fabriken angeht.

Viele Fabriken sind ganz im Gegenteil modern und effizient und noch dazu wächst der Bambus in China natürlicher Weise. Das war für uns ein entscheidender Faktor.


Die Toilettenpapier-Fabrik befindet sich in Guizhou, Chishui City. Das Grenzgebirge von Guizhou wurde als einer der acht Hotspots für Pflanzendiversität in China identifiziert. Die Hauptökosysteme sind immergrüne Laubwälder, Nadel- und Laubmischwälder sowie Gebirgszwergwälder. Und natürlich eine große Menge an Bambuswäldern, die nicht auf gerade erst gerodeten Flächen wachsen. Dieser Bambus wächst dort schon seit tausenden Jahren.

Die beste Garantie dafür, dass unser Bambus auch wirklich nachhaltig angebaut wird, ist das Zertifikat der FSC. Das FSC-Bambus-Logo stellt nicht nur umweltfreundliche Nachhaltigkeit sicher, sondern es steht auch für die Kernkonventionen der International Labour Organisation, was bedeutet, dass Arbeiterrechte eingehalten und gewährleistet werden.

Diesen Punkt konnten wir also auch zufrieden abhaken.

 


Prozess und Arbeitsweise

Die Prozesse zur Herstellung von Bambuspapier sind relativ simpel. Bambus wird zu einer Art Brei zerstampft und dann auf riesigen Rollen zu Papier gepresst. Dieses Papier wird dann auf kleineren Rollen zerteilt. Dabei kommt keine Bleiche zum Einsatz und auch die Abwässer werden in einem geschlossenen Kreislaufsystem verwertet.

Ein Gutes Toilettenpapier enthält die folgenden Innovationen:

  • Wir haben die innere Kartonrolle aus Bambuspapier hergestellt.
  • Wir haben alle Plastikanteile in der Verpackung der Rollen entfernt. Stattdessen werden die Rollen auf Wunsch einzeln in Bambuspapier verpackt. 0% Plastik, 100% besseres Design.

Über die Besitzer

Die Toilettenpapier-Fabrik wurde 2001 gegründet. Inzwischen arbeiten dort 61 Angestellte zu einem Gehalt, das die Lebenshaltungskosten abdeckt. Zuletzt waren wir im Mai 2019 dort zu Besuch.




Mehr über unsere Fabriken