You get  kostenlosen Versand for orders over €30

Hilfe

LASS UNS DIR HELFEN

Los geht's

Englisch, Deutsch, Französisch oder Spanisch :)


BEDIEN DICH

Unser Info-Schalter

Unser Hilfeportal steckt voller nützlicher Informationen von FAQ bis zu hilfreichen Artikeln.


Wir helfen gerne! Versand verzögert sich in den UK aufgrund von Covid-19! Bitte hab ein paar Tage Geduld.

SHIP TO
Sweden
  • Australien
  • Austria
  • Belgium
  • Brazil
  • Kanada
  • Croatia
  • Czech Republic
  • Denmark
  • Estonia
  • Finland
  • France
  • Germany
  • Greece
  • Hong Kong
  • Hungary
  • India
  • Ireland
  • Israel
  • Italy
  • Japan
  • Latvia
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Zollgebühren nach Mexiko
  • Netherlands
  • New Zealand
  • Norwegen
  • Poland
  • Portugal
  • Saudi Arabia
  • Singapore
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Spanien
  • Sweden
  • die Schweiz
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland
  • United States of America
  • Russia
  • Rest of World
LANGUAGE
English
  • English
  • Deutsch
  • Swedish
  • Español
  • Français
  • Italiano
CURRENCY: $ / USD

Your bag

Kostenloser Versand für dich bei Bestellungen ab 30 !

Dein Warenkorb ist leer.

Kostenloser Versand für dich bei Bestellungen ab 30 !
Summe vor Rabatt: $0.00 USD
Insgesamt $0.00 USD

13778 reviews
4% is donated to A Good Foundation
Climate neutral shipping
13778 reviews
4% is donated to A Good Foundation
Climate neutral shipping

Unsere Mission: Wir wollen Menschen dazu inspirieren, gedankenlosen Konsum zu bewussten Entscheidungen umzumünzen. Aber was bedeutet das überhaupt und warum ist uns das so wichtig? In diesem Artikel beantworten wir die folgenden Fragen:

  • Was ist bewusster Konsum?
  • Was sind die Vorteile von bewusstem Konsum?
  • Wie beeinflussen Marken nachhaltige Verhaltensweisen?
  • Wie erreichst du einen bewussteren Konsum?

Auf geht's!

Was ist bewusster Konsum?

Bewusster Konsum, manchmal auch ethischer oder grüner Konsum, bedeutet, dass die VerbraucherInnen absichtlich Einkaufsentscheidungen treffen, von denen sie glauben, dass sie positive soziale, ökonomische und ökologische Auswirkungen haben.

Das bedeutet, dass man nachhaltig einkauft. Das kann beinhalten, dass man ein bestimmtes Produkt erwirbt, oder eben gerade gar nichts – denn beide Möglichkeiten sind bewusste Entscheidungen. 

Ein eher untypisches Beispiel ist Milliardär und Investor investor Warren Buffet, einer der reichsten Menschen aller Zeiten. Trotz seines Reichtums lebt er immer noch im selben Haus wie vor 50 Jahren und fährt einen bescheidenen Cadillac. Forbes gegenüber meinte er nur: "Ich fahre lediglich etwa 5.500 Kilometer pro Jahr, also kaufe ich nicht andauernd neue Autos."

old audi

 Tipp: Ein altes Auto zu hegen und zu pflegen ist viel besser, als ein Neues zu kaufen

Was sind die Vorteile von bewusstem Konsum?

Bewusst zu konsumieren kann deinen Finanzen, deinem Wohlbefinden und der Umwelt zuträglich sein.

Reduziere deinen Umwelt-Fußabdruck

Ähnlich wie Konsumaktivismus ist der bewusste Konsum eine Möglichkeit für Individuen, ihre Macht als KonsumentInnen zu nutzen, um die Welt positiv zu verändern. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, können wir auf jeden Fall festhalten, dass unser aller Konsum untragbar ist, wenn wir unseren Planeten für die nächsten Generationen bewahren wollen. Indem wir nachhaltig produzierte Artikel kaufen, reduzieren wir unseren Umwelt-Fußabdruck und stellen die faire Behandlung anderer Menschen sicher. 

Als Individuen scheinen wir in einer Parallelgalaxie zu der aller Produkte, die wir in Geschäften oder online kaufen, zu leben. Es kann daher schwer vorstellbar sein, wie bewusster Konsum überhaupt einen Unterschied ausmachen kann, aber er kann es! Erstens kaufst du ein Produkt, das gut zu Menschen und Umwelt ist, und das ist ja schon mal eine gute Sache. Dein Geld geht an die "Guten", wenn man so will, was dazu beiträgt, dass mehr nachhaltige Produkte und Prozesse entwickelt werden. Zweitens regelt nun mal die Nachfrage der KonsumentInnen den Markt!

Obwohl nachhaltige Produkte scheinbar nur einen Bruchteil des gesamten Markts ausmachen, gewinnen sie an Boden — man nehme nur den Beliebtheitsanstieg von Bio im Vergleich zu Non-Bio-Lebensmitteln bspw. oder von E-Fahrzeugen gegenüber Benzinern oder Diesel-Fahrzeigen. Die steigende Nachfrage ist ein Weckruf an all die wenig nachhaltigen Produzenten, die erkennen, dass sich ihr Marktanteil reduziert, sodass sie in Innovationen investieren müssen, um attraktiv für neue Angestellte zu werden. Das führt leider in Teilen zu Greenwashing, aber danach müssen wir einfach Ausschau halten, um es zu erkennen. 

Spread the word!

Dann wäre da die Macht vom direkten Handeln. Scheinbar ist ein grüner Lebensstil ansteckend! Zum Beispiel haben Studien herausgefunden, dass die Installation von Solarzellen auf dem eigenen Dach dazu führt, dass Nachbarn viel eher ebenfalls welche installieren, und das gilt ebenso für Recycling. Wie Erich Kästner schon sagte: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es."

solar panels on house

Einige Studien behaupten, dass Solarzellen ansteckender sind als das Rauchen!

Kaufe hochwertigere Produkte

Generell wird dir die Entscheidung für nachhaltigere Produkte dabei helfen, auch hochwertigere Artikel zu finden. Wenn ein Item wirklich nachhaltig designt worden ist, dann soll es auch so lang wie möglich nutzbar sein und funktionieren, was gute Qualität und (lebens-)lange Laufzeiten garantiert. Wenn ein Produkt sogar Teil eines Kreislauf-Programms ist, dann bieten Hersteller oft Rabatte für das Recycling deines alten Produkts an.

Wie beinflussen Marken nachhaltige Verhaltensweisen?

Damit KonsumentInnen nachhaltige Einkaufsentscheidungen treffen können, müssen sie natürlich erst einmal von den Auswirkungen ihres Konsums erfahren. Wir meinen hier kein Greenshaming, sondern Informationen. Dann muss ihnen die Option geboten werden, nachhaltiger einzukaufen und zu konsumieren, idealerweise ohne exorbitant hohe Preise und Mehraufwand. Unternehmen müssen hier transparent sein und Daten über die Ursprünge und Herstellungsverfahren ihrer Produkte bereitstellen. 

Nehmen wir zum Beispiel unsere zirkulären Handyhüllen, die völlig nachhaltig hergestellt worden sind (das wissen wir, weil wir sie designt haben!). Wir stellen sie aus Nebenprodukten des Bio-Leinsaatanbaus her, einem Material, was sonst weggeworfen würde. Mithilfe einiger Experten der Farm verarbeiten wir diesen Abfall zu Handyhüllen, die entweder völlig rückstandslos kompostiert oder unserem Recycling-System zugeführt werden können, um eine neue Hülle zu erhalten. So haben wir diesen Abfall umdesignt zu einem Zirkularitäsmodell. Und als Anreiz bieten wir für recycelte Hüllen einen Rabattt auf die nächste. 

Die Hüllen sind ebenso gut, wenn nicht sogar besser als die vielen anderen auf dem Markt, aber eben mit weniger Umweltauswirkungen als ihre Kollegen aus Plastik. 

Wie erreichst du einen bewussteren Konsum?

Nachhaltiger Konsum kann durch eine Kombination aus Firmen- und VerbraucherInnen-Aktionen befeuert werden. Es ist wichtig zu wissen, dass wir uns nicht einfach aus der Umwelt- und Klimakrise freikaufen können, aber dennoch ist bewusster Konsum ein Schritt auf dem Weg zur Nachhaltigkeit, den wir alle einschlagen müssen. Du erreichst einen bewussteren Konsum durch:

  • eine Reduzierung der Menge an Produkten, die du kaufst, vielleicht sogar durcMinimalismus
  • Nachforschungen zu den Produkten, die du brauchst, wobei du die Sozial- und Umweltauswirkungen des gesamten Lebenszyklus des Artikels berücksichtigst. Wir wissen, dass das schwierig klingt und Extraarbeit bedeutet, aber die besten Marken machen es dir dabei einfach und wenn du einmal Bescheid weißt, behältst du dieses Wissen
  • Wiederbenutzung oder Upcycling, bevor du etwas recycelst
  • Vegetarianismus und Veganismus, zumindest teilweise, und lokales Einkaufen von Biolebensmitteln, wenn möglich
  • Laufen, Fahrradfahren und die Öffentlichen, anstatt mit dem Auto zu fahren
  • Umstieg zu einem Energieanbieter für erneuerbare Energien
  • Verzicht auf Einwegplastik
  • CO2-Kompensierungen, um deinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren oder komplett auszugleichen.

 

tree planting

Bäume zu pflanzen ist ein effektiver Weg, um Emissionen auszugleichen

Über bewussten Konsum hinaus

Jetzt, wo du davon überzeugt wurdest, den Menschen und der Umwelt zuliebe bewusster zu konsumieren, geben wir dir noch ein paar weitere Tipps auf den Weg, wie du Umweltbewegungen helfen kannt. Zum Beispiel kannst du...

  • dein politisches Recht zu wählen nutzen, damit keine Stimme verschwendet wird!
  • Organisationen unterstützen, die für Menschenrechte und die Umwelt kämpfen
  • dich einer lokalen Community oder Gruppe anschließen, Parks und Strände mit Clean-Ups aufräumen oder Bäume pflanzen. Projekte wie diese, die deine Begeisterung wecken, machen einen großen Unterschied aus, weil du direkt siehst, welche Auswirkungen deine Taten haben.

Danke für deine Lesezeit! Möchtest du uns noch weitere Tipps geben oder haben wir vielleicht etwas übersehen? Schreibe uns an fb@agood.com


Vollständigen Artikel anzeigen

Deutsch
Deutsch